Copyright 2019 - alle Rechte beim MC Labertal

Sommernachtsfest 2016

MC Labertal trotzte dem Regen


Am vergangenen Samstag trafen sich rund 40 Mitglieder des MC Labertal am Waldgasthof der Familie Holzer in Hart, um traditionell das Sommernachtsfest mit Gaudirallye zu feiern. Zunächst wurde alles für ein stimmungsvolles Fest an der Feuerstelle in Hart vorbereitet. Die ersten Gäste genossen bereits die Grillspezialitäten, die von den Wirtsleuten in der „Grillhütte“ zubereitet wurden, als Dauerregen einsetze. Kurzerhand zog man mitsamt dem aufgebauten Zelt in die Halle um. Als das Organisationsteam um Alexandra Schwarz nach dem Essen die Spiele für die anschließende Gaudirallye aufbaute, kam Spannung auf. Es wurden 15 Mannschaften aus je 2 Personen gebildet, da die Gaudirallye auch für die Clubmeisterschaft gewertet wird. Als erstes wurden drei Schätzfragen gestellt. Es war die Länge eines aufgerollten Seils zu erraten. Bei einem Glas  gefüllt mit Schokolinsen mußte die Anzahl und das Gewicht geschätzt werden. Bei der nächsten Aufgabe sollten die Teilnehmer innerhalb einer Minute einen flugfähigen  Papierflieger falten und fliegen lassen. Viel Spaß gab es auch beim Teebeutelweitwurf, denn die Beutel wurden nicht mit der Hand, sondern mit dem Mund geworfen. Bei der nächsten Station sollten die Teilnehmer sechs Schüssel aus einem Sortiment aussuchen und die vorhandenen Türen aufsperren. Die wohl schwierigste Aufgabe war der Schubkarrenslalom. Einer der beiden Teilnehmer mußte im Schubkarren sitzend, mit einem dünnen Stab Papierrollen aufsammeln, während der andere ihn durch den Parcours schob, anschließend durften beide mit je einem Bobbycar ins Ziel fahren. Im Anschluß nahm Alexandra Schwarz die Siegerehrung vor. Sieger wurde die "Rahstorfer Elite" bestehend aus Fabian und Georg Götzenberger, vor Resi und Hans Schmid. Den dritten Platz erreichte das Team "Schwarzhirsch", bestehend aus Julia Hirsch und Andreas Schwarz. Zu späterer Stunde wurde auch noch eine Bar aufgebaut, wo die Aufgaben der Gaudirallye diskutiert wurden So genossen die Besucher trotz des wetterbedingten  Wechsel in die Halle einen unterhaltsamen Abend in geselliger Runde. 

Hier gehts zu allen Bildern,.,,,,

Familienausflug 2016

Trotz wiedriger Bedingungen war der Familienausflug 2016 nach Bodenmais ein Erlebnis. Nach einer angenehmen Busfahrt erreichten wir die Joska Glashütte, hier hatten wir eine (zu kurze) Führung und wurden in den Verkaufsraum gelotst. Nach einem Mittagessen stand der erste anstrengende Aufstieg zum Silberbergwerk an. Diese Führung kann nach wie vor jedem empfohlen werden, informativ und unterhaltsam wurden wir durch die Stollen geführt und entdeckten dabei einige Fledermäuse. Dann ging es durch den Schnee wieder zum Bus, der uns nach einer kurzen Fahrt in Richtung der Kuhalm brachte. Auch hier hatten wir noch fast eine Stunde Aufstieg vor uns, selbst der Regen störte uns nicht. Urig war die Einkehr, dann folgte der Abstieg und wir nahmen wieder Fahrt in Richtung Heimat auf. Danke an alle Mitfahrer, schön wars...

56. Ostereiersuchfahrt bei schönem Wetter

Ostereiersuchfahrt 2016_8Am frühen Nachmittag des Palmsonntags trafen sich bei strahlendem Sonnenschein viele Mitglieder des MC Labertal  am Volksfestplatz in Pfaffenberg zur traditionellen Ostereiersuchfahrt. Die Autos wurden mit gelben ADAC Luftballons geschmückt, anschließend machte man sich auf, um im Konvoi nach Hart ins Freizeitgelände zu fahren. Dort hatten bereits einige fleißige Osterhasen viele bunte Eier und Schokoladenhasen versteckt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Dinzinger durften die Schulkinder und Erwachsenen in einem großen Areal im Wald suchen. Die kleineren Kinder bekamen ein separates Gebiet auf einer Wiese,  wo sie sich erst alleine und dann später mit Hilfe der Eltern und Großeltern auf die Suche nach Osterhasen und Schokoeiern machten. Als alle Körbchen und Taschen gefüllt waren, setzten sich die Labertaler noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen im Garten des Gasthauses Holzer zusammen. Rudi Schwarz hatte noch einige Eier und Süßigkeiten zurückbehalten, die er dann an alle, die bei der Suche nicht ganz so erfolgreich waren, verteilte, so dass jeder mit einem vollen Körbchen nach Hause gehen konnte.

Motorsportclub Labertal besteht seit 60 Jahren

Vorstände
Musik

Fast auf den Tag genau vor sechzig Jahren wurde der Motorsportclub MC Labertal im ADAC vom damaligen Chef der Polizeistation Mallersdorf, Kurt Ose und weiteren 73 erfahrenen Kraftfahrern ins Leben gerufen. Die Erhöhung der Verkehrssicherheit trotz zunehmender Motorisierung auf den Straßen des Landkreises Mallersdorf war ihnen ein wichtiges Anliegen. Am Samstagabend konnte der 1. Vorsitzende Michael Dinzinger zum "Bayerischen Ehrenabend" im voll besetzten Saal des "Treffs" in Pfaffenberg viele Mitglieder begrüßen, darunter auch die Ehrenvorstände Klaus Storm und Josef Troll sowie die Ehrenmitglieder Adolf Baumann, Karl Stöttner und Willi Hoger. Zur Unterhaltung der Gäste spielte gekonnt die Blaskappelle "Blaulichtblosn", bestehend aus lauter Polizeibeamten auf. Nach einem Bayrischen Buffet wurden die Gäste multimedial in die Vergangenheit des Vereins entführt. In vier Filmen wurde der Werdegang des Vereins und seiner Mitglieder unterhaltsam präsentiert und ein Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten geboten. Der unvergessene Franz Gabriel hatte ein großes Archiv an Bildmaterial angelegt, die Filmsequenzen stammten von Klaus Storm. Und so wurden die bekannten ADAC Bälle, die Viertagesausflüge aber auch die Orientierungsfahrten und der Motorsport der letzten Jahrzehnte auf Großleinwand gezeigt. Dabei wurde ein interessanter Bogen bis zur erfolgreichen Saison 2015 gespannt, stellvertretend wurde hier der Gewinn der Deutschen Bergmeisterschaft durch Armin Ebenhöh präsentiert. 
In einem Grußwort dankte 1. Bürgermeister Karl Wellenhofer dem Verein für seine Tätigkeiten und der Bereicherung des gesellschaftlichen Lebens in Mallersdorf-Pfaffenberg und lobte die Aktivitäten und das Engagement für die Jugendlichen und für die Sicherheit im Straßenverkehr. Martin Krisam, zuständig für die ADAC Ortsclubs, überbrachte Glückwünsche vom ADAC Regionalclub Südbayern und wünschte dem Verein auch für die nächsten Jahre viel Erfolg. Er lobte das Engagement der Mitglieder und den Mut, immer wieder neue Veranstaltungen auszuprobieren. Gespannt sei er auf die Durchführung der ADAC Labertal Rallye 2016, hier zeigt sich, wie aktiv der Verein nach wie vor ist. Andreas Dinzinger und Martin Krisam konnten zum Abschluss noch viele langjährige ADAC Mitglieder ehren, besonders zu erwähnen war dabei Karl Stöttner, der dem ADAC bereits seit über sechzig Jahren angehört. Nach fast vier Stunden Programm konnte der offizielle Teil abgeschlossen werden, das gemütliche Zusammensitzen dauerte aber noch ein paar Stunden an.
Am kommenden Sonntag folgt die bekannte Ostereiersuchfahrt mit Start ab 13:30 Uhr in Pfaffenberg als nächste Aktivität des rührigen Vereins. 

Foto1: 1. Bürgermeister Karl Wellenhofer (links) gratuliert zusammen Martin Krisam vom ADAC (rechts) dem  1. Vorsitzenden Michael Dinzinger und seinen Vorgängern Klaus Storm (1970-1989 1. Vorsitzender), Josef Troll (2003-2010), und Andreas Dinzinger (2010-2015)

Foto2: die Blaulichtblosn spielte zünftig auf

ADAC Sportgala 2015 - Erfolge für den MC Labertal

Einige erfolgreiche Sportler des MC Labertal wurden am Samstag im Bayerischen Hof geehrt. ADAC Präsident Dr. Markl und ADAC Referent Andreas Dinzinger gratulieren zusammen mit Sportleiter Fritz Schadeck unserem Schatzmeister Dieter Schwarz für die höchste Stufe der Ewald Kroth Medaille. Melanie Schmid wurde Dritte in der Rallye - Beifahrerwertung. Armin Ebenhöh wurde als Deutscher Bergmeister und Sieger in der Teamwertung geehrt, Silvia Ebenhöh als Teammeisterin. Michael Dinzinger erreichte Platz drei in der ADAC Clubsportslalommeisterschaft.



 

f t g m